The Mindmachine

Skeptizismus, Whisky und Politik

Ironie des Schicksals

| Keine Kommentare

Hin und wieder halten wir uns schon sehr offensichtlich den Spiegel vor’s Gesicht, in dem sich die menschliche Dummheit zeigt. Allerdings nutzt es halt nichts, wenn man nicht hinsehen will. Die Fakten:
Eins. Australien leidet aktuell unter der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten. Die schlimmsten Buschfeuer, die der Kontinent jemals erlebt hat, sind nur eine der Folgen. Weite Gebiete verwandeln sich gerade in Wüsten. Ein Großteil der Farmer (vor allem im Süden) steht vor riesigen wirtschaftlichen Problemen, einige vor dem Aus.
Zwei. In diesen Tagen hören wir wieder mal neue besorgniserregende Berichte der Klimaforscher. Die Erwärmung unserer Atmosphäre geht ungebremst weiter. Das Wetter spielt durch die Erwärmung zunehmend verrückt, Phänomene wie El Nino nehmen spürbar zu. Und auch bei uns steigt die Wahrscheinlichkeit von Stürmen, Überschwemmungen und Unwetter messbar. Der Meeresspiegel wird wohl in den nächsten 50 Jahren um 7 Meter steigen (was vielleicht zumindest die Feuer in Australien löscht).
Drei. In einem sind sich die Klimaforscher inzwischen relativ einig. Die Ursache ist der Mensch. Die Abgase aus Industrieanlagen, PKWs und Klimaanlagen verschärfen den Treibhauseffekt täglich und tragen dazu bei, dass unsere Welt immer ungemütlicher wird.
Vier. In Australien findet gerade der Saisonauftakt der Formel 1 statt, die schlimmste Materialschlacht, die der Sport aktuell zu bieten hat. Zu unserer Unterhaltung werden hier in vollem Bewusstsein unter anderem tausende Liter Sprit verblasen und ein paar Hundert Reifensätze in den Asphalt gejagt. Denn es lebe der Sport.
Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man eigentlich im Moment schon ziemlich laut lachen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.