The Mindmachine

Skeptizismus, Whisky und Politik

Panzer für Riad

| Keine Kommentare

Das Erstaunliche an dem Panzergeschäft mit Saudi-Arabien ist nicht die Rückgratlosigkeit, mit der auf der einen Seite der arabische Frühling gelobt und auf der anderen Seite Waffen an Land geliefert werden, das nicht nur eines der undemokratischsten Regime der Region ist, sondern dessen Soldaten auch geholfen haben, die Demonstrationen in Bahrain gewaltsam zu zerschlagen. Dass die Regierung hier keine wirkliche Haltung beweist, verwundert leider nicht.

Das Erstaunliche ist auch nicht, dass man ohne Not eine neue Angriffsfläche für die Opposition bietet, indem man bei einem so sensiblen Thema mal wieder nur zu Erfüllungsgehilfen der Industrielobby macht, statt die Politik der Werte zu machen, von der man gern mal daher salbadert. Auch das ist man inzwischen gewohnt.

Das Erstaunliche ist, dass dass die Regierungsparteien in einer Legislaturperiode, die nur aus einer Aneinanderreihung von Gestümper zu bestehen scheint, immer noch Zuspruch im Volk finden und in den aktuellen Umfragen sogar gegenüber der Opposition wieder zulegen. Aber jedes demokratische Land bekommt eben die Regierung, die es verdient.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.