The Mindmachine

Skeptizismus, Whisky und Politik

Der Papst im Irak?

| Keine Kommentare

Viele haben zu Recht Angst vor einem neuen Krieg am Golf. Einige fragen sich, was man dagegen tun kann. Ein paar Amerikaner hatten die Idee, in den Irak zu fahren um dort als menschliche Schutzschilde zu fungieren. Ein interessanter Ansatz, aber ich bezweifle, dass das einen amerikanischen Angriff verhindern würde. Dazu ist das Gewicht dieser „Kollateralschäden“ wohl nicht hoch genug.
Interessanter finde ich eine Erweiterung dieser Idee. Nicht irgendwelche Amerikaner, sondern der Papst solle in den Irak fahren, und sich dort aufhalten. Das hat einen gewissen Reiz. Nicht nur, dass damit auch die amerikanischen Hardliner wohl ein Problem mit einer Bombardierung bekommen würden. Die Katholische Kirche könnte auch endlich mal zeigen, wie ernst es ihr mit ihren Aufrufen zum Frieden wirklich ist. Actions speak louder than words!
Ein weiterer Aspekt ist, dass es durchaus zur Entspannung zwischen den Kulturen beitragen würde, wenn das Oberhaupt einer christlichen Kirche einen solchen Beitrag zur Verhinderung eines Krieges leisten würde, der für viele Muslime gegen ihre Religion gerichtet ist.
Ich unterstütze deswegen diesen Aufruf uns stelle hier deswegen einen Musterbrief zu Verfügung, den man an Kardinal Lehmann (bischof.lehmann@bistum-mainz.de), den ranghöchsten Vertreter der Katholischen Kirche in Deutschland schicken kann:

Sehr geehrter Kardinal Lehmann,
ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Taten.
Ich bitte Sie deshalb von ganzem Herzen Ihren Einfluss auf den Heiligen Vater geltend zu machen.
Wenn das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche in den Irak reisen würde, müsste die amerikanische Regierung auf eine Bombardierung des Landes verzichten. Ein weiterer ungerechter und zynischer Krieg würde verhindert.
Haben Sie Dank für Ihre Mühe.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und vertraue auf Ihre immer wieder unter Beweis gestellte Integrität des Herzens.
Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.